Weihnachtliche Klassiker müssen nicht immer neu erfunden werden – oft reicht eine raffinierte Gewürzzugabe, um das Geschmackserlebnis zu vervollkommnen. Probieren Sie doch in diesem Jahr einmal unser Entenrezept mit einer weihnachtlichen Gewürznote.

(813 kcal)

Zutaten für 4 Personen:
4 Stck. Entenbrüste
2 Stck. Gemüsezwiebel
200 ml Orangensaft
20 g Zucker
1 Orange
200 ml Rotwein, trocken
250 ml Geflügelbrühe
800 g Rotkohl
30 ml Weißweinessig
50 g Schweineschmalz
600 g große Kartoffeln
200 ml Sahne
100 g Parmesan
1 Bund Petersilie
Salz, Pfeffer
Lorbeer, Nelke, Zimtstange, Piment, Muskatnuss

Zwiebel schälen, in Streifen schneiden und in einem großen Topf mit Schweineschmalz andünsten. Mit Orangensaft und Zucker ablöschen und einkochen, sodass dieser leicht karamellisiert. Rotkohl ebenfalls in Streifen schneiden und dem Zwiebelansatz zugeben. Gewürze in einem Teeei zum Rotkohl geben, Essig aufgießen und im geschlossenen Topf circa 40 Minuten köcheln lassen.
Kartoffeln schälen, in dünne Scheiben hobeln und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss sowie der Sahne vermengen. In eine Auflaufform geben, mit Parmesan bestreuen und bei 150°C Umluft circa 50 Minuten im Backofen garen.
Die Entenbrüste mit kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen und mit einem scharfen Messer auf der Hautseite vorsichtig quer einschneiden. Ohne Zugabe von Öl in einer heißen Pfanne vorsichtig auf der Hautseite kross anbraten, auf ein Backblech legen und bei 120°C Umluft circa 12 Minuten im Ofen rosa garen.
Den Bratsatz mit Rotwein ablöschen, einkochen und mit Geflügelbrühe auffüllen. 10 Minuten köcheln lassen und abschmecken. Petersilie waschen, fein hacken und in die Soße geben.

Orange in Scheiben schneiden und auf den Rotkohl legen.

Tipp: Einen besonders weihnachtlichen Geschmack erhalten Sie, wenn Sie Sternanis zu dem Rotkohl geben.