Was lange währt, wird endlich gut. Die Eröffnung des neuen Betriebsrestaurants ist nun Tatsache, und die Glashalle auf dem Areal von Siegfried Hameln wird mit Leben gefüllt. Eine Willkommenszone mit Besprechungszimmern ergänzt den großen Restaurantbereich. Im Beisein von geladenen Gästen, darunter der Oberbürgermeister von Hameln, Claudio Griese, dem CEO der Siegfried Gruppe, Dr. Rudolf Hanko und weiteren Geschäftsleitungsmitgliedern sowie der Mitarbeitenden von Siegfried Hameln wurde am 13. Januar 2017 die neue Kantine in Hameln offiziell eröffnet.

Mit der Eröffnung können die Mitarbeitenden von Siegfried Hameln die Pause im neu eröffneten Betriebsrestaurant verbringen. Bereits seit einigen Jahren gehört der nun umgestaltete Gebäudekomplex zum Firmengelände des Standorts. Ehemals als Ausstellungsraum für Automobile genutzt, wurde das Gebäude danach als Lager- und Versammlungsraum eingesetzt. Im August 2016 starteten die Umbauarbeiten für die neue Betriebsgastronomie mit angeschlossenen Tagungsräumen und zentralem Empfangsbereich.

Das neue Betriebsrestaurant bietet 124 Sitzplätze auf rund 460 m2. In einem separaten Lounge-Bereich stehen nochmals über 100 m2 zur Verfügung, die als Kommunikationsfläche und zum Empfang von Gästen und Besuchern dienen.

Bisher wurden die rund 460 Mitarbeitenden am Standort durch Anlieferung versorgt; nun kann in der 51 m2 großen Küche mit Lager frisch vor Ort gekocht werden. Auch der Konferenzservice wird aus der Betriebsgastronomie geleistet, womit Anfahrtswege gespart werden, die bisher durch externe Auftragsvergabe anfielen. Für die Bewirtschaftung hat sich Siegfried Hameln für den Caterer vivanti entschieden. Schon in der Planungs- und Bauausführungsphase haben beide Unternehmen eng zusammengearbeitet. Dazu gehörte auch eine Vorab-Gästeumfrage, um zu erfahren, worauf die Mitarbeitenden besonderen Wert legen.

Schwerpunkt war klar die Bitte nach einem ausgewogenen Angebot aus regionalen und traditionellen Gerichten sowie leichten und vitaminreichen Rezepturen. Zur Vermeidung unnötig langer Transportwege und mit Blick auf Frische und Qualität setzt vivanti bei Fleisch, Backwaren, Obst und Gemüse auf regionale Lieferanten.

Während der Öffnungszeiten sind auch Gastesser von umliegenden Firmen herzlich willkommen. Es werden täglich drei wechselnde Menüs zum Preis von 3,30 € bis 4,50 € angeboten. Externe Gäste können mit einem Euro Aufschlag das gleiche Menüangebot nutzen. Ergänzt wird das Angebot durch ein Salatbuffet und Desserts.

Außerhalb der Öffnungszeiten sorgt ein modernes Automatenkonzept für eine vollwertige Verpflegung. Kalt- und Heißgetränkeautomaten sowie mehrere Snackautomaten werden täglich neu befüllt; das Angebot reicht von frischen Brötchen über Salate und Snacks bis zu Süßigkeiten. Dank Vorbestellsystem und Mikrowelle brauchen auch die Mitarbeitenden der Spät- und Nachtschicht nicht auf ein warmes Essen zu verzichten.

Die Verantwortung vor Ort trägt Ralf Knüpffer, der mit seinem vierköpfigen Team für die gastronomische Versorgung da ist. Schon während der Umbauphase sorgte er mit Einsatz und Improvisationstalent dafür, dass seine Gäste gut versorgt waren und arbeitete konsequent an seinem Ziel: lächelnde und zufriedene Tischgäste, die immer wieder gerne kommen.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Standortleiter von Siegfried Hameln, Dr. Jürgen Betzing, übergab Architekt Peter Nasarek symbolisch den Schlüssel und das Band wurde feierlich durchgeschnitten. Danach gab es für alle Anwesenden einen Begrüßungscocktail, gefolgt von Ansprachen durch Dr. Rudolf Hanko, Oberbürgermeister Claudio Griese sowie Petra Kirstein für den Kantinenbetreiber vivanti. Im Anschluss enthüllte Dr. J. Betzing ein Bild, auf dem die Geschäftsleitung von Siegfried Hameln die Unternehmenswerte visualisiert hatte und lud die rund 300 anwesenden Gäste und Mitarbeitenden zum Eröffnungsbuffet ein.

Fakten:

Unternehmen:                                   Siegfried Hameln

Eröffnung:                                          13. Januar 2017

Anzahl Mitarbeitende am Standort:   460 (FTE)

Planung:                                             Nasarek Architekten-Team GmbH

Investition:                                         947 000.- €

Bauzeit:                                              18 Wochen

Ausstattung Gastronomie:              echsle gastro GmbH, Baden-Baden

Betreiber:                                           vivanti GmbH, Baden-Baden

Öffnungszeiten:                                 Montag bis Freitag, 07:00 – 15:00 Uhr

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.