Zu Jahresbeginn 2017 hat vivanti die national aufgestellte Getränkefachgroßhandelskooperation GEVA als autorisierten Lieferanten aufgenommen. Mit dem bundesweit flächendeckenden Lieferpartner-Netzwerk setzt das Unternehmen konsequent das Qualitätsmerkmal „Regionalität“ weiter um.

Baden-Baden, Juni 2017 – Neben den Sortimentsbereichen Fleisch und Wurstwaren, Obst und Gemüse sowie Bäckereiprodukte ergänzt vivanti das Konzept der regionalen Lieferanten mit dem Bereich Getränke. Regionalität ist eines der Grundprinzipien bei vivanti. Wöchentlich wird für jeden Standort ein eigener Speiseplan erstellt, abgestimmt auf die Wünsche und Bedürfnisse der Gäste vor Ort und die Spezialitäten der Region. Es liegt auf der Hand, dass hierfür regionale Lieferanten aus Qualitätsgründen bevorzugt werden. Ebenso wichtig ist für vivanti, dass regionale Produkte kurze Anfahrtswege haben und somit sowohl in Sachen Frische wie auch Ökobilanz die Nase vorn haben. „Genau zu diesem Prinzip passt die GEVA, “ freut sich Mario Pieper, der für vivanti die Auswahl der Lieferanten verantwortet.
Die nationale Belieferung und Abrechnung der systematisierten Gastronomie ist eine Kernkompetenz des Vertriebsbereiches GEVA Gastro. Mit dem flächendeckenden Netzwerk lokaler Getränkefachgroßhändler, die neben überregionalen Qualitätsprodukten auch jeweils lokale Mineralwasserabfüller und Safterzeuger im Programm führen, wird bundesweit eine lückenlose Distribution gewährleistet und gleichzeitig dem Prinzip der Regionalität Rechnung getragen.