Ein winterliches Rezept, das sich auf Ihrem Weihnachtsmenü ganz hervorragend macht.

Zutaten für 2 Personen:
2 Kaninchenkeulen
1 kleine Zwiebel
2 kleine Karotten
50 g Walnüsse
1/2 Stange Lauch
1 Zehe Knoblauch
Balsamico
Speisestärke
1-2 Zweige Rosmarin
250 g Rotkohl (Glas)
1-2 Äpfel
100 g Esskastanien
250 g Bandnudeln
10 g Butter
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Kaninchenkeulen mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Olivenöl in einem Bräter anbraten. Zwiebel in grobe Würfel schneiden, Möhren in Scheiben schneiden, beides im Bräter mit anschwitzen. Lauch in zwei Zentimeter große Stücke schneiden, Knoblauch und Walnusskerne klein hacken, alles mit einem Rosmarinzweig zu den Kaninchenkeulen geben.
Den Bräter mit Deckel in den Backofen stellen und bei 180 Grad ca. 50 Minuten schmoren lassen.

Die Äpfel in kleine Würfel schneiden. Rotkohl im Topf erhitzen, Äpfel hinzugeben und garen. Die Bandnudeln kochen, Esskastanien klein hacken und in der Pfanne mit Butter anrösten.

Die fertigen Kaninchenkeulen aus dem Bräter nehmen, die Soße mit Balsamico-Essig, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken und bei Bedarf mit etwas Speisestärke andicken.
Die Bandnudeln abseihen und kurz vor dem Servieren die gerösteten Maronen hinzugeben.