Festlich geht es in der Küche zu: Feines vom Wild, herzhaft geschmort und mit hausgemachten Spätzle serviert – so lässt es sich im Winter wunderbar geniessen.

 

(709 Kcal)

800g  Rehkeule oder Rehschulter
400g   Zwiebel
100g  Knollensellerie
20g Tomatenmark
400 ml Rotwein
600 ml Wildfond
8 Eier
400g  Mehl
100g  gemahlene Haselnüsse
500g   Rosenkohl
Salz, Pfeffer
Lorbeer, Piment, Muskatnuss, Nelke, Wachholder

Die Rehkeule in 2 x 2 cm dicke Würfel schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Fleischwürfel in einem Bräter von allen Seiten scharf anbraten und herausnehmen.Die Zwiebeln in Streifen und den Sellerie in feine Würfel schneiden und in den Bräter geben. Das Gemüse anrösten, mit Tomatenmark vermengen und mit Rotwein ablöschen. Den Wein einkochen lassen, dann die angebratene Rehkeule hinzugeben und mit dem Wildfond auffüllen. Gewürze zugeben und ca. 60 Minuten schmoren.

Derweil den Rosenkohl putzen und in Salzwasser weich kochen.

Für die Haselnußspätzle das Mehl mit Haselnüssen und Eiern zu einem glatten Teig schlagen und 20 Minuten ruhen lassen. Die Spätzle durch eine Presse in kochendes Salzwasser pressen und 5 Minuten ziehen lassen, dann abschöpfen und kurz abtropfen lassen. Die Spätzle dann in einer Pfanne mit brauner Butter kurz anbraten.

TIPP :    Preiselbeeren und Orangen geben die passende Süße.