In diesem sommerlich-frischen Salat treffen Maghreb und Levante aufeinander und vereinen sich zu einem Leckerbissen, der sich als leichte Mittagsmahlzeit ebenso gut macht wie als perfekte Beilage zum mediterranen Grillgenuss.

(671 Kcal)

Zutaten für 4 Personen:

400 g Gemüsebrühe
200 g Couscous
1 St. Limette
1 St. Avocado
80 g schwarze Oliven
80 g Getrocknete Tomaten
100 g griech. Joghurt
100 g Schafskäse
1 Bd. Koriander
150  g Gartenkresse
100 ml Olivenöl
½ TL Kreuzkümmel
1 EL  Balsamico weiss
Salz, Pfeffer, Sternanis, Zimt und Cardamom

Gemüsebrühe mit den Gewürzen Salz, Pfeffer, Sternanis, Zimt und Cardamom aufkochen. Den Couscous in eine Schüssel geben, mit etwas Olivenöl und der heißen, passierten Gemüsebrühe übergießen. Gut zugedeckt ca. 20 Minuten quellen lassen. Limette auspressen. Avocado würfeln und mit dem Limettensaft vermengen. Mit Salz sowie Pfeffer aus der Mühle würzen. Die Oliven in Ringe schneiden und getrocknete Tomaten in Streifen schneiden. Oliven und Tomaten mit der Avocado vermengen.
Schafskäse samt dem Joghurt in einer kleinen Schüssel mit der Gabel zerdrücken. Koriander schneiden und zusammen mit Gartenkresse, Olivenöl und Kreuzkümmel in den Couscous geben. Alles gut vermengen und mit etwas weißem Balsamico abschmecken.

TIPP: Wer es gerne deftiger mag, kann zusätzlich frisch gegrillte Lammkoteletts reichen.