Diese feine Suppe ist afrikanischen Ursprungs. In Kombination mit schlankem Hähnchen und feuriger Chili wird aus ihr eine karibische Köstlichkeit, die auch Gäste begeistert.

Zutaten für 2 Personen:
2 Hähnchenbrustfilets
1 kleine Zwiebel
2 Bananen
2-3 EL Sesamöl
100 ml Sahne
100 ml Kokosmilch
300 ml Wasser
250 g Bio-Limetten
Prise Salz
1 Chili
Zitronengras
Kurkuma, Salz, Pfeffer
Chilifäden

Die Banane in Stücke schneiden. Die Zwiebel in Würfel schneiden und in Sesamöl andünsten. Danach etwas Mehl darin anschwitzen und mit Wasser, Sahne und Kokosmilch aufgießen. Unter weiterem Rühren auf die gewünschte Konsistenz einkochen lassen, mindestens aber 20 Minuten, damit die Sauce ihren Mehlgeschmack verliert. Die geschnitten Bananen und Zitronengras zugeben.

Chili entkernen und in feine Würfel schneiden. Etwas davon hinzugeben. Vorsicht bei der Menge, sonst wird es sehr scharf! Circa 15 Minuten bei leichter Hitze kochen lassen.

Währenddessen die Hähnchenbrust kurz von beiden Seiten anbraten und garen lassen. Den entstehenden Fond gerne in die Suppe geben, falls diese zu dick ist.

Zitronengras der Suppe entnehmen. Die Suppe pürieren und mit Limettensaft und Limetten-Abrieb würzen. Kurkuma, Salz und Pfeffer zugeben. Die Hähnchenbrust aufschneiden und in den Teller legen. Mit der Suppe übergießen und mit Chilifäden garnieren.

Reichen Sie dazu frisches Focaccia.

TIPP: Reiben Sie vor dem Schneiden der Chili Ihre Finger mit Speiseöl ein – so sind Ihre Hände geschützt.