Diesem italienischen Klassiker haben wir eine besondere Note verpasst: Dinkelmehl, Blütenhonig und eine Prise edles Meersalz machen dieses Tiramisu zu einem ganz besonderen Gaumenschmaus. Für die perfekte Balance an heissen Tagen sorgen frische Beeren der Saison.

(823 Kcal)
Zutaten für 4 Personen:

Für den Bisquit:
5 St. Eigelb
10 El Wasser, warm
100 g Blütenhonig
200 g Dinkel, fein gemahlen
1 Prise Meersalz

Für die Füllung:
300 ml Kaffee
200 g Magerquark
120 g Blütenhonig
250 g Mascarpone
½ TL Vanillemark
120 g Sahne

Für den Bisquitboden:
Die Eier trennen und die Eigelbe zusammen mit dem warmen Wasser schaumig schlagen. Langsam den Blütenhonig dazugeben und solange weiterschlagen, bis die Masse weiß-cremig ist. In dieser Zeit den Eischnee steif schlagen. Eischnee und Dinkelmehl schichtweise auf die geschlagene Masse geben und zügig unterheben. Auf einem Backblech mit Papier 11 Minuten bei 180° C Heißluft im vorgeheizten Backofen abbacken.

Für die Füllung:
Starken Kaffee kochen und abkühlen lassen. Margerquark, Mascarpone, Vanillemark und Honig verrühren. Geschlagene Sahne unterheben. Bisquitböden zuschneiden und in Förmchen legen, mit Kaffee beträufeln, einen Teil der Quarkmasse zugeben und diesen Schritt zweimal wiederholen. Formen ca. einen halben Tag kalt stellen.

Zum Anrichten Sahne schlagen und Tiramisu damit bestreichen, mit Kakaopulver bestäuben.

TIPP: Frische Beeren mit Leinsamen, Minze und etwas Puderzucker vermischen, passt perfekt dazu – vor allem an heißen Tagen.