Für die Spargelzeit haben wir uns einen Klassiker der guten Küche für Sie hergenommen und verfeinert: Zarter Tafelspitz vom Rind, frischer Spargel und neue Kartoffeln tummeln sich in einer guten Bouillon. Aromatischer Kerbel rundet diesen erstklassigen Genuss perfekt ab.

 

(456 kcal)

1,0 kg Rindertafelspitz
300 g frische Zwiebeln
1 l Bouillon
500 g Spargel weiß
500 g Spargel grün
150 g Kaiserschoten
200 g Karotten
200 g Erbsen
10 g Kerbel
1 kg Neue Kartoffeln

Den Tafelspitz von Fett und Sehnen befreien (parieren). Den Tafelspitz mit den Parüren, Karotten und Zwiebeln für 2 Stunden kochen, bis das Fleisch weich ist. Das Fleisch aus der Bouillon heben, in Scheiben schneiden und beiseite stellen.

Das restliche Gemüse putzen, in Rauten schneiden und in der Bouillon bissfest kochen.

Währenddessen die neuen Kartoffeln gründlich waschen und in reichlich Salzwasser weich kochen. Abgießen und beiseite stellen.

Zum Anrichten das Gemüse mit reichlich Bouillon in einer Terrine anrichten, den Tafelspitz auflegen und mit gehacktem Kerbel garnieren. Die neuen Kartoffeln separat anrichten.

TIPP: Der Tafelspitz gelingt auch mit Kalbstafelspitz oder Ochsenbrust.
Für eine feine Dekoration können Sie auch Kerbelschaum herstellen: Hierzu Kerbel mit Bouillon und Sahne fein pürieren, in ein Syphon füllen und vorsichtig auf die angerichteten Teller spritzen.