Für den ansonsten recht grauen November haben wir ein feines Rezept für Sie ausgearbeitet: Seefisch unter einer nussig-knusprigen Haube, abgerundet durch kleine Kartoffeln und eine raffinierte Soße. Da lässt es sich gemütlich schmausen – und das graue Wetter bleibt einfach vor der Tür!

 

(679 kcal)

800g  Kabeljaufilet
250 ml Weißwein
100g  gemahlene Walnüsse
60g  Paniermehl
50 ml  Olivenöl
50g  Zwiebeln
200 ml  Fischfond
2  Eigelb
50 ml  Sahne
20g  Senf
600g  Kleine Kartoffeln, z.B. Drillinge
Salz, Pfeffer
Muskat, Piment, Lorbeer

Das Kabeljaufilet waschen, trocken tupfen und in vier gleich grosse Stücke schneiden. Den Kabeljau mit Salz, Pfeffer, Lorbeer und Piment würzen, auf ein gefettetes Blech oder in eine Form legen und mit Weißwein übergießen. Mit Alufolie abdecken und bei 120°C Umluft im Backofen 10 Minuten garen.
Kabeljau aus der Form nehmen und beiseite stellen. Weißwein abgießen.
Die Kartoffeln waschen und in reichlich Salzwasser garen, abgießen, halbieren und in einer Pfanne mit brauner Butter anschwenken. Mit Salz, Muskat und Pfeffer abschmecken.

Für die Walnußkruste die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden, mit dem Paniermehl, dem Eigelb sowie gemahlenen Walnüssen und Olivenöl vermengen. Die Kabeljaustücke mit der Walnussmasse bedecken und im vorgeheizten Backofen gratinieren.
Für die Soße den Fischfond mit Weißwein und Sahne aufkochen, den Senf dazugeben und köcheln lassen.

TIPP:  Geschmorter Spitzkohl ist der passende Begleiter.