Wenn der Sommer langsam zu Ende geht, bieten die Wochenmärkte wieder frisch gesammelte Waldpilze an – greifen Sie zu und kochen Sie unser leckeres Waldpilzragout nach. Die Knödel sind im Handumdrehen gemacht und passen perfekt zu diesem spätsommerlichen Schmankerl!

(425 kcal)

Zutaten für 4 Personen
700g frische Waldpilze
250ml Schlagsahne
2 Zwiebeln
150g Dörrobst gemischt
1 Bd. Schnittlauch
400 ml Gemüsefond
200ml warme Milch
400g altbackenes Weiß- oder Vollkornbrot
3 Eier
1 Bd. Petersilie
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Brot in kleine Würfel schneiden und mit der warmen Milch sowie klein geschnittenem Dörrobst verkneten. Die Zwiebel schälen, fein würfeln, in Öl anbraten und ebenfalls dem Brot untermischen.
Die Eier trennen und das Eiweiß aufschlagen. Schnittlauch in feine Ringe schneiden und zusammen mit dem Eiweiß sowie Eigelb unter die Knödelmasse heben.
Aus der Knödelmasse gleichmäßige Rollen formen und in Klarsichtfolie einwickeln. An beiden Enden zusammenknoten. Die Knödelrollen in 90°C warmes Wasser geben und 30 Minuten ziehen lassen.
Die grob geschnittenen Pilze in einer heißen Pfanne scharf anbraten, mit Weißwein und Gemüsefond ablöschen und um die Hälfte reduzieren. Die Schlagsahne zugeben und einmal aufkochen lassen, abschmecken.
Knödel aus dem Wasserbad nehmen, auswickeln und in gleichmäßige Scheiben schneiden.

Tipp: Knödel aus altbackenen Brezeln herstellen.