Große Freude herrschte im Karlsruher vivanti Restaurant von Kochprofi Joel Muller anläßlich der Verleihung des Karlsruher Hygienesiegels. Für hervorragendes Hygienemanagement gab es die begehrte Auszeichnung, mit der sich ausschließlich vorbildlich geführte Betriebe schmücken dürfen. Sichtbar erfreut nahm Herr Muller die Urkunde entgegen, die von vivanti Inhaber Werner Echsle und Herrn Patrick Jakob (HWK Karlsruhe) überreicht wurde. Ein Sektempfang mit Petit Fours bildete das feierliche Rahmenprogramm.

Unter strengen Kriterien werden Betriebe im Karlsruher Stadtgebiet unter die Lupe genommen – besonders gute Gesamtergebnisse in den Bereichen Verlässlichkeit der Eigenkontrollen, Verhalten des Unternehmers und Hygienemanagement sind Vorraussetzung für den Erhalt der Auszeichnung.

„Über das Hygienesiegel freuen mein Team und ich uns sehr – die Urkunde bekommt selbstverständlich einen Ehrenplatz hier im Restaurant!“ kommentierte Joel Muller den feierlichen Moment.

 

Was ist das Karlsruher Hygie­ne­si­e­gel?
Das Karlsruher Hygie­ne­si­e­gel ist eine Auszeich­nung in Form einer Ur­kunde, die als Ergebnis der regel­mä­ßi­gen amtli­chen ­Be­triebs­kon­trolle an gute bis sehr gute Lebens­mit­tel­be­triebe im Stadt­ge­biet Karlsruhe verliehen wird. Hierzu zählen insbe­son­de­re ­Gast­stät­ten, Caterer, Großküchen, Kantinen, Metzge­reien, Bäcke­reien und Eisdielen.
Es handelt sich ausschließ­lich um eine Positiv­be­wer­tung, die von der zustän­di­gen Behörde – Lebens­mit­tel­über­wa­chung und Ve­te­ri­när­we­sen der Stadt Karlsruhe – vorge­nom­men wird.