Mit dem echsle gastro Abteilungsleiter Niklas Wille und seiner Mitarbeiterin Irene Papp besuchten wir die Ambiente 2017 in Frankfurt. Ziel war es neue Ideen und Produkte für unsere Kochprofis und Kunden sowie auch für die Kunden aus der Hotellerie zu finden. Von unserem langen aber sehr erfolgreichen Tag auf der Messe berichtet für Sie Herr Wille:

Der diesjährige Besuch der Messe war für mich aus zwei Gründen wichtig: Produktscouting für bereits bestehende Segmente unseres Portfolios sowie die Akquise neuer Hersteller für geplante neue Projekte unseres Produktportfolios. Unser hauseigenes Qualitätssiegel „echsle Qualität“ ist dabei strenge Richtlinie bei der Auswahl von Produkten und Lieferanten. Unseren Kunden wollen wir innovative Produkte zu fairen Preisen und mit einem klaren Mehrwert für den Nutzer anbieten.

Um diesen Ansprüchen auch 2017 gerecht zu werden, haben Werner Echsle und ich nach neuen Lieferanten für Pfannen, Kochtöpfe und Edelstahlprodukte Ausschau gehalten. Hier planen wir langfristig, einzelne Produkte direkt als echsle gastro Branding & Produkt zu vermarkten. Sandra Echsle und Irene Papp machten sich unterdessen auf die Suche bei neuen und bereits bekannten Porzellanherstellern innovative Neuheiten in hoher Qualität zu guten Preisen ausfindig zu machen.

In insgesamt elf Hallen haben wir nicht nur herkömmliche interessante Produkte wie Teller und Töpfe gefunden, sondern auch interessante Neuheiten wie z.B. Sus-Vide-Garer in multifunktionaler Ausführung mit edlem Design, wohlriechende innovative Düfte für den Einastz in Sanitär und Wohnräumlichkeiten in der Hotellerie und vieles mehr.

Mit einem holländischen Hersteller qualitativer und sehr schöner Lampen konnten wir einen neuen Lieferanten für unser neuestes Projekt hinzugewinnen. Unter echsle Ambiente & Raumdesign werden wir unser Produktportfolio in naher Zukunft vergrößern und Dekorationsartikel, Düfte und Lampen, Möbel und Garnituren für die Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegungen anbieten.

Fazit: Der Tag war lang, unsere Füße taten weh, die Müdigkeit auf dem Weg nach Hause war groß – und es hat sich voll und ganz gelohnt!

Ein weiterer wichtiger Termin ist die Internorga in Hamburg (http://www.internorga.com). Auch diese Messe ist eine Topadresse für qualitative und zukunftsorientierte Großküchengeräte, Möbel / Garnituren und Gastronomiewerkzeuge.